RSO im Gspröch

10 Episodes
Subscribe

By: Radio Südostschweiz

Wir unterhalten uns jede Woche mit einer regionalen Persönlichkeit und stellen sie Euch näher vor.

Last Thursday at 5:41 PM

Über 370 Spiele für Lazio Rom, viele darunter als Captain – dazu über 50 Einsätze für die bosnische Nationalmannschaft.Senad Lulic hat es von Chur aus zum Fussball-Profi geschafft und eine beachtliche Karriere hingelegt.Seit knapp zwei Jahren spielt er nicht mehr aktiv – wir haben ihn zum Gespräch über seine Zeit bei Rom, seine Familie und Zukunftspläne getroffen.


04/03/2024

Doris Berger hat vor drei Jahren einen schwierigen Entscheid getroffen. Die Emmentaler Unihockeyspielerin verliess ihre Komfortzone und schloss sich Piranha Chur an. Der Spagat zwischen ihrer Heimat, dem Arbeitsort Bern und ihrer sportlichen Wirkungsstätte in Chur war ein erfolgreiches Abenteuer. Nun zieht es Doris Berger wieder zurück in die Heimat. In diesem «RSO im Gspröch» berichtet die Emmentalerin unter anderem von ihrer Zeit in Graubünden, was sie in Sachen Bündnerdeutsch gelernt hat und was sie an Graubünden vermissen wird.


03/26/2024

Die Giacometti's - das sind: Vater Giovanni und Mutter Annetta sowie die Kinder Alberto, Diego, Ottilia und Bruno. Sie alle sind nicht mehr unter uns. Aber unzählige Dokumente berichten über diese aussergewöhnliche Künstlerfamilie aus dem Bergell. Wie lebte die Familie im schattigen Bündner Südtal, welche Rolle spielte die Mutter Annetta, und wie arbeiteten Alberto und Diego zusammen im Atelier in Paris? Susanna Fanzun's Film nimmt uns mit an den Familientisch im Bergell und ins Paris der Nachkriegsjahre. Im Film «I Giacometti» erzählen Zeitzeugen, was die Künstlerfamilie ausmachte. Zehn Jahre lang hat Susanna Fanzun am Film ge...


03/19/2024

«Schnurrä, wiä eim dr Schnabel gwachsä isch». Genau das machen die Stand-up-Comedians Peppino Petruzzi und Sascha Schnellmann in ihrem Podcast. Zudem organisieren sie eine Comedy-Show in Glarus.


03/13/2024

Er ist durch die Wüste gerannt, hat den Swiss Irontrail bestritten und rennt auch heute noch durch die Berge. Der ehemalige Extremsportler Stefan Sigron. Im «RSO im Gspröch» öffnet der 62-jährige Emser für uns seinen Rucksack voll mit schönen sowie harten Erfahrungen im Extremsport.


03/05/2024

Single Nummer drei: Am Freitag, 8. März, ist der neue Song«Miss you» der Sängerin Fiona Camastral erschienen. Im «RSO im Gspröch» berichtet die 18-Jährige vom Song, der Entstehung und einem ganz speziellen Moment in ihrer Musikkarriere. Ebenfalls verrät die Felsbergerin, ob sie bei einer Casting-Show mitmachen würde. Abseits der Musik ist Fiona Camastral an der Ausbildung zur tiermedizinischen Praxisassistentin.


02/27/2024

Vor über zehn Jahren hat die Prättigauerin Giulia Lötscher die Diagnose Diabetes Typ 1 erhalten. Seither hat sich in ihrem Leben vieles verändert und auch die Technologien haben sich immens weiterentwickelt. Trotzdem ist Diabetes oftmals immer noch ein Tabuthema. Das «RSO im Gspröch»übers Mut-Machen, Vorurteile und Sichtbarkeit der Zuckerkrankheit.


02/20/2024

Vor 20 Jahren wurde Mario Pacchioli aus Rabius ins nationale Rampenlicht katapultiert. In der ersten Staffel der Castingshow «MusicStar» unterlag er im Final Carmen Fenk. Heute lebt der 42-Jährige in Frankreich und steht regelmässig auf der Bühne. Wie Mario Pacchioli seinen Weg gefunden hat, berichtet er im Gespräch mit Katharina Balzer.


02/15/2024

Er kennt jede Piste im Skigebiet Arosa: der gebürtige Toggenburger Noldi Heiz. Er ist seit 26 Jahren Leiter derschweizerischen Ski- und Snowboardschule in Arosa und hat einen Rucksack voller Geschichten. Im «RSO im Gspröch» erzählt er beispielsweise, wie er zum Skifahren gekommen ist, wie sich die Skitechnik sowie das Kundenverhalten über die Jahre verändert hat und wieso er selbst einige Jahre auf den Pisten in Neuseeland unterwegs war.


02/06/2024

Weltcupsiege, eine WM-Medaille und etliche Schweizer Meistertitel. Das sind nur einige Erfolge der früheren Profilangläuferin Laurien van der Graaff. Nach ihrem Rücktritt Ende März 2022 spricht die Davoserin im «RSO im Gspröch» unter anderen über ihre Karriere und verrät, dass sie erst spät definitiv zum Profisport gefunden hat.Ebenfalls erzählt Laurien van der Graaff von ihren Erfolgen und dem Leben nach dem Spitzensport. Dieses hat sie verändert; von Davos nach Zürich und von der Loipe ins Büro sind nur zwei Beispiele. Die Details dazu gibt es hier zu hören.